Neuigkeiten
31.03.2020, 17:26 Uhr
Wichtiges Signal in die Zukunft
Fortführung der Planung für Rathausumbau / Abschließende Entscheidung erst im Herbst
Die CDU-Fraktion hat auf ihrer gestrigen Fraktionssitzung – die aufgrund der Corona-Krise als Video- und Telefonkonferenz abgehalten worden ist – einhellig beschlossen, die Planungen zur Modernisierung des Rathauses und des Hertie-Komplexes am Staelschen Hof fortzusetzen. „Wir wollen damit ein Signal in die Zukunft setzen“, begründete der Fraktionsvorsitzende Andree Hachmann die Entscheidung. „Wir gehen fest davon aus, dass die aktuelle Krisen-Situation überwunden wird“, so Hachmann weiter. "Das Projekt ist ein Meilenstein für die Zukunft Rheines, von dem eine Signalwirkung für die ganze Innenstadt ausgehen kann." Dabei ist der CDU-Fraktion besonders wichtig hervorzuheben, dass man vor allem dem Investor des Hotel-Projekts das klare Signal gibt, dass auch die Stadt Rheine zu den bisherigen Planungen steht. „Natürlich haben wir dabei auch die Kosten im Blick“, ergänzt Fraktionsgeschäftsführer Markus Doerenkamp, „die wir ganz besonders in der aktuellen Situation nicht außer Acht lassen dürfen. Aktuell sind wir dennoch dafür, die Planungen fortzusetzen, um keine Zeit zu verlieren. Die endgültige Entscheidung für den Umbau erfolgt allerdings erst im nächsten Jahr nach der Kommunalwahl, um dem neugewählten Stadtrat nicht vorzugreifen.“
Entwurfsplanung der Außenansicht des Rathauses nach dem Umbau
Inhaltlich hat sich die CDU-Ratsfraktion, die aufgrund der Wichtigkeit des Themas zusammen mit dem Parteivorstand und den neuen Ratskandidaten tagte, für den Bau eines Konferenzzentrums über der erweiterten Stadtbibliothek entschieden. „Mit diesem Entwurf bietet sich die Chance insbesondere im Bereich des Ratshauszentrums 2 ein völlig neues Bürgerbegegnungszentrum mit Stadtbibliothek, Lesegarten und Kommunikationssälen zu schaffen“, erläutert Martin Beckmann als Sprecher der Fraktion im Bauausschuss die Auswahl zwischen den zwei Varianten. „Beide Projekte – Hotel, wie Rathausmodernisierung – schaffen zudem Investitionen für Rheine, die möglichst in der Region bleiben sollen“, so Beckmann weiter. „Die CDU-Fraktion unterstützt damit die weitere positive Entwicklung der Innenstadt, die insbesondere am Staelschen Hof schon viel zu lange ungenutzt geblieben ist“, begründet Hachmann die Entscheidung in der Fraktion. „Wir werden aber die Entwicklung der Krise im Auge behalten, um notfalls Änderungen herbeizuführen“, fasst Fabian Lenz als Vorsitzender der Stadtunion Rheine die Diskussion zusammen. „Sobald dies wieder möglich ist, soll die Stadtverwaltung die Umbaupläne zudem in einer Bürgerversammlung vorstellen, damit alle Bürger Rheines sich davon überzeugen können, welche Chancen und Vorteile der Umbau des Rathauszentrums für die ganze Stadt mit sich bringt“, so Lenz abschließend.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec.