Fabian Lenz



CDU Rheine jetzt auch unter Gemeinsam-Rheine-Machen.de zu erreichen
Sie wollen sich über die Rats- und Kreistagskandidaten der CDU Rheine informieren?

Sie wollen wissen welche Themen die CDU Rheine in der kommenden Wahlperiode anfassen und für die Bürgerinnen und Bürger von Rheine gestalten will?

Sie wollen mehr wissen warum Rheine die Herzensangelegenheit von unserem Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann ist?

Dann besuchen Sie uns auf unserer neuen Internetpräsenz unter:

Gemeinsam-Rheine-Machen.de

Dort finden Sie die letzten aktuellen Informationen, um im Kommunalwahlkampf auf dem Laufenden zu bleiben!

Neuigkeiten finden Sie natürlich auch auf

CDU Rheine Facebook

und auf

CDU Rheine Twitter

Viel Spass dabei!


 
02.04.2021
Bis zu 300 Menschen lassen sich Tag für Tag im Corona-Testzentrum im Pfarrheim von Mesum testen, das Apothekerin Stefanie Peschke vor einigen Tagen eröffnet hat. Hier kann man sich mit dem PoC-Antigen-Schnelltest schnell, unkompliziert und kostenlos auf eine mögliche SARS-Covid 19-Infektion testen lassen. Die CDU-Stadträte Marlen Achterkamp, Andree Hachmann und Claudia Reinke sowie Kreistagsmitglied Dieter Simon und die Landtagsabgeordnete Andrea Stullich sind daher gerne der Einladung von Frau Peschke gefolgt, um sich das Testzentrum anzusehen und sich über Erfahrungen und Ablauf der Testungen zu informieren.
weiter

20.03.2021
CDU und FDP wollen zahlreiche Radwege in Rheine beleuchten, um sie sicherer und attraktiver zu machen. „Wir wollen einen deutlichen Beitrag dazu leisten, die Fahrradfreundlichkeit unserer Stadt weiter zu verbessern“, erklärt Christian Kaisel, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender und im letzten Jahr „Stadtradeln“-Star. Insgesamt sollen neun Fahrradstrecken und Fußwege im gesamten Stadtgebiet LED-Beleuchtung bekommen, die von Solarmodulen gespeist und auf Bewegungen hin eingeschaltet werden könnte. „Eine intelligente Beleuchtung, bei der zumindest einzelne Lampen nur dann eingeschaltet werden, wenn sie tatsächlich benötigt werden, wäre ein wichtiger Beitrag zum Energiesparen und zur Digitalisierung“, begründet FDP-Fraktionsvorsitzender Detlef Brunsch den gemeinsamen Antrag der beiden Fraktionen.
weiter

16.03.2021
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Beigeordnete,
sehr geehrte Damen und Herren der Stadtverwaltung,
liebe Ratskolleginnen und Ratskollegen,
sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rheine!

Dieser Haushalt steht unter dem Eindruck von Corona, auch wenn sich dies in den Zahlen wenig ablesen lässt. Dank der Hilfen von Bund und Land müssen wir für 2021 nur mit einem moderaten Haushaltsdefizitvon knapp 0,85 Mio. planen.
Dennoch steht unser Leben seit einem Jahr ganz im Zeichen von Corona, was sich nirgends besser ablesen lässt, als in dieser leeren Stadthalle, in der nur 21 Ratsmitglieder tagen, um den Haushalt zu verabschieden.
Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, allen in Verwaltung, Pflege, Schulen, Kitas, Vereinen und Organisationen, öffentlichen und freien Trägern unseren ganz besonderen Dank für ihre gute Arbeit in dieser besonderen Zeit auszusprechen.
Der finanzielle Einschlag der Pandemie lässt sich am besten an der Isolierung von etwa 7 Mio. Euro erkennen. Aufgrund einer – meiner Ansicht nach – geschickten Regelung des Landes, dürfen Kommunen die direkten finanziellen Auswirkungen der Pandemie aus dem Haushalt auslagern und über
50 Jahre abschreiben. Das erhält vielen Kommunen die Handlungsfähigkeit und bürdet die Kosten eines Jahrhundertereignisses neben den deutlichen persönlichen Einschränkungen, die wir alle erleben, nicht auch noch sämtliche finanzielle Lasten den heute lebenden und zum Teil leidenden Bürgerinnen
und Bürgern auf, sondern verteilt diese Kosten auf das nächste halbe Jahrhundert.
weiter

12.03.2021
Die CDU und FDP-Fraktion in Rheine wollen auf die Einziehung der Elternbeiträge für den Monat März verzichten. Hintergrund ist, dass die Elternbeiträge seit dem 1. Februar diesen Jahres sehr zum Verdruss der Eltern wieder eingezogen, obwohl die Betreuungsangebote weiterhin nur eingeschränkt angeboten werden.
So bestätigte Ratsmitglied Claudia Reinke, dass es schwer verständlich sei, wenn noch im Februar der Appell an die Eltern gelautet habe, möglichst alle Kinder zuhause zu betreuen, gleichzeitig die Zuschüsse des Landes für die Erstattung der Elternbeiträge aber weggefallen sei. „Das ist eine schwer zu ertragender Widerspruch, zumal die Belastung in der Pandemie durch den Wegfall oder die Kürzungen der Betreuungsangebote in Kita und Schule für die Familien ohnehin schon enorm hoch ist“, so Frau Reinke weiter.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Stadtunion Rheine  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.09 sec.